Volker Blumenthaler

Solintegration
Trio für Flöte, Violoncello und Klavier 1973

Solintegration ist ein Wortspiel aus Soli und Integration . Drei "Individuen”, repräsentiert durch Flöte, Violoncello und Klavier, sind auf der Suche nach einem Partner. Sie begegnen sich, gehen verschiedene Beziehungen Verbindungen ein und trennen sich wieder. Momente der Einsamkeit wechseln mit Augenblicken intensiver Kommunikation.
Das Stück entstand 1973 und ist nach dem Prinzip der "kontrollierten Aleatorik” komponiert. Den Interpreten wird ein gewisser, vom Komponisten noch kalkulierbarer Spielraum innerhalb der Gestaltung der Tondauern eingeräumt, mit der Absicht eine Intensivierung bzw. eine espressive Steigerung des Vortrags zu erreichen.