Volker Blumenthaler

Siete rejas
Musik zu einer imaginären szenischen Handlung
für Oboe, Violoncello, Klavier und Schlagzeug 1981

Das Lied "Siete rejas” ( Sieben Kerker ) ist das Leitmotiv eines unvollendeten Balletts des chilenischen Dichters, Sängers und Komponisten Victor Jara, der während des faschistischen Putsches in Chile einen grausamen Martertod fand. In dem Lied wird die gefangene Schöne - ein Mythos, der in vielen Märchen weiterlebt - zum Symbol der Unterdrückung und endlichen Befreiung Chiles.
Die Komposition Siete rejas ist nicht nur eine Hommage an den ermordeten Künstler Victor Jara, darüber hinaus ist sie Entwurf einer Utopie des Schönen und der Hoffnung, die immer wieder hart mit der Realität, in diesem Fall gar mit zerstörerischer Gewalt konfrontiert wird und in diesem Konflikt ihre überlebensfähige Kraft beweisen muß.

Die Komposition enstand im Auftrag des NEW ARTS CONSORT / Cardiff mit Unterstützung durch das WELSH ARTS COUNCIL.
1982 erhielt das Werk den Förderpreis der Stadt Stuttgart ( 1.Preis ).