Volker Blumenthaler

Gedanken zu
pensieri sparsi e sogni del giorno
für Violoncello Solo 2006/2007

Während eines Aufenthalts am Comer See Ende September 2006 wurde ich durch die Lektüre des Sonettzyklus „Das Schmetterlings-tal“ von Inger Christensen zu der Idee angeregt, einen größeren Zyklus von Cellostücken zu komponieren, in denen ich versuchen wollte, das Sonettprinzip auf ein rein instrumentales Medium zu übertragen. Versstruktur (Zeilenfolge 4-4-3-3) und das Prinzip des Endreims sollten als gedanklicher Hintergrund fungieren, eine Art struktureller Operationsbasis, von der aus frei und assoziativ Klänge, Linien und Rhythmen erwachsen sollten.

Komponiert oder besser gesagt erforscht - das Spielerische war ein ganz wichtiges Moment - wurde meist am Instrument. Ein Wechselspiel von formaler Strenge und freiem Fantasieren mit spontanen Richtungswechseln, Verdichtungen und gefundenen Zusammenhängen, verschwommenen Gedanken neben blitzartigen Einfällen, Verwirbelungen, Strudel: Verstreute Gedanken und Tagträume. Im Fortschreiten des Zyklus wurde mir klar, dass nur auf Grund der gesetzten formalen Vorgabe es paradoxerweise möglich war ohne Plan zu arbeiten, richtungslos, dem Moment, der zufälligen Idee folgend, treibend. Die äußere Klammer der fünfzehn Stücke bilden die Anfänge und die Schlüsse. Der Schluss eines Stückes ist gleichzeitig auch der Beginn des folgenden. So entstand eine Verkettung, ein Kranz. Das letzte Stück „ricordanza“, gebildet aus allen Anfängen, ist dann im Gegensatz zu den vorangegangen das unausweichliche Ergebnis eines Plans, dessen ursprüngliche Intention der Wunsch nach Absichtslosigkeit war.

Abgeschlossen wurde der Zyklus Ende April 2007.

Pensieri sparsi e sogni del giorno (2006/2007)
Prima Parte (I-VII)
I. incantato (verzaubert)
4´30
II. colori (Farben)
4´10
III.  sfaccettato (facettiert) 
3´45
IV.   volatile (flüchtig) 
5´10
V. alato (beflügelt)   
3´40
VI.  sconcerto (zerrissen) 
6´10
VII.  fiorente (aufblühend) 
4´30
-
Teil I  Gesamtdauer   
31´55
-
Seconda Parte (VIII-XV)
-
VIII.   voltate (Wendungen)        
4´25
IX.  ... passava (im Vergehen)   
5´30
X. scorrazando (durchstreifend) 
4´45
XI.   ...s’invischi in oscuro
(verstricke sich im Dunkel)   
4´10
XII.  rivoltarsi/Orfeo (sich umdrehen/Orpheus)
5´25
XIII.

accolta (dal vento) (aufgehoben (vom Wind))    

  6´10
VIV.  afflato (Hauch)  
6´50
XV. ricordanza (Erinnerung) 
5´40
-
Teil II Gesamtdauer 
42´50