Volker Blumenthaler

inbilderzerfliessend 2003
eine hommage à Christine Lavant

Vor den Texten Christine Lavants kann Gesang verstummen. Vor allem wenn man die Dichterin mit ihrer brüchigen, etwas zitternden Stimme selbst gehört hat. Ein Singsang aus einem inneren Fegefeuer, der tief berührt.

Musik als eine mögliche Annäherung: Klang-Inbilder, Netz innerer Wandlung, zerfliessend. Erahnung eines Streits, eines Ringens wie Hiob mit ihrem Gott, dem sie alles Wissen um das Leiden abtrotzt: "...denn in der Mitte meiner Ohren gellt von Schicht zu Schicht die eingesprengte Glocke". Ihr Tanz ein "Ausweg zum innersten Tod": "Verschüttet nun......die gläserne Hälfte der Welt, darin alle Bilder...". Inbilder, zerfliessend: "Oft verliere ich mitten am Tage den Faden meiner Zeit."

Die Komposition entstand 2003 im Auftrage der Gesellschaft für Neue Musik Hannover und ist dem Ensemble Phorminx gewidmet.